• Unbenannt 2
  • gebude

1.Klassenfahrt Klasse 3

Unsere 1.Klassenfahrt vom 19.06.-21.06.2017

Endlich war es soweit: Am Montag , dem 19.06.2017 ging es los zu unserer 1.Klassenfahrt in das Schullandheim Täubertsmühle nach Rückersdorf.Bei strahlendem Sonnenschein bestiegen wir die Autos der Eltern und ab ging es in den Elbe-Elster-Kreis.

Versteckt hinter Feldern und Bäumen kam nach einstündiger Fahrt das Schullandheim zum Vorschein, was wir gleich in Besitz nahmen.Die Zimmer- und Bettenaufteilung hatten wir bereits in den letzten Tagen geregelt.Das Bettenbeziehen war gar nicht so einfach, doch mit Hilfe der Eltern konnte jeder am Abend in seiner Bettwäsche schlummern.

Zuvor allerdings gab es aber noch jede Menge zu erleben: eine Stunde Unterricht zum Thema  "Schule-früher und heute".Nach dem Mittagessen wurde es ernst: Es gab einen Fußmarsch von 6 km nach Lindena ins Bauernmuseum, und das bei glühender Hitze.Aber die netten Frauen des Museums spendierten uns reichlich Wasser und nach dem Rundgang gab es noch Waffeln und Tee.

Ein besonderes Highlight war die historische Unterrichtsstunde wie zu Kaisers Zeiten mit Frau Boden.Die Sütterlin-Schrift hatten wir ja schon bei Frau Scholtz geübt.Die strenge Lehrerin ließ uns manchmal ganz schön zittern und wir sind alle froh,dass Schule heute anders ist.

Natürlich gab es im Museum noch mehr zu entdecken: so z.B. das alte Spielzeug,die alten Arbeits- und Hausgeräte sowie die Wohnungseinrichtungen und Kleidungsstücke von früher.Zurück ging es glücklicherweise mit dem Bus und wir konnten uns dann bei viel Spiel und Sportauf dem großen Gelände austoben.

Der Dienstag startet wieder mit viel Sonnenschein .So gab uns Frau Scholtz gleich am Morgen für den ganzen Tag " hitzefrei"(eigentlich war wieder Schule geplant!) und es ging ab an den See. Wie gewohnt: 5 km Fußmarsch.Doch der Badesee hat uns entschädigt und für den Rückweg war Streik angesagt, sodass die begleitenden Eltern die Autos holten.Ganz toll war an diesem Tag auch, dass wir das Mittagessen an den See geliefert bekamen.Das Wasser und die Hitze macht müde und nachdem Frau Scholtz uns das letzte Kapitel von " Emma und der Blaue Dschinn"vorgelesen hatte, ließen die "Schlafläuse" nicht lange auf sich warten.

Es waren schöne Tage im Schullandheim und wir möchten uns ganz herzlich bei den Mitarbeitern dort bedanken ,die einfach alles möglich gemacht haben.Einen lieben Dank auch an die Eltern, die uns begleitet haben: Frau Lengstorff,Frau Starke und Herr Trogisch.Ein Dankeschön an Herrn Kreuzberg , der für uns gegrillt hat und natürlich an alle Eltern,die uns hin-und her "kutschiert" haben.

Wir haben uns für nächstes Jahr vormerken lassen !!!

 

 

 

Drucken E-Mail



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen